Schweriner Hospizstiftung

Aktuelles

Hospizstiftung sagt Dankeschön für Namensvorschläge
13.01.2011
Martina Lux-Grella (Inhaberin Niederländischer Hof), Albrecht Martins, Gerlinde Martins und Sebastian Ehlers (stellv. Stiftungsratsvorsitzender)
Martina Lux-Grella (Inhaberin Niederländischer Hof), Albrecht Martins, Gerlinde Martins und Sebastian Ehlers (stellv. Stiftungsratsvorsitzender)

Für ihre Beteiligung an der Namensfindung für das Hospiz in der Landeshauptstadt Schwerin
hat sich die Schweriner Hospizstiftung stellvertretend für die mehr als 80 Vorschläge beim Ehepaar Martins bedankt. Eine Kommission, die aus Vertretern von SOZIUS, den Kooperationspartnern Helios-Kliniken, Hospizverein, Caritas und Diakonie sowie der Hospizstiftung bestand, hatte sich im Herbst für den Namen „Schweriner Hospiz am Aubach“ entschieden. Diesen Vorschlag hatte Gerlinde Martins beim Stiftungsrat eingereicht.

Der stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende Sebastian Ehlers bedankte sich beim Ehepaar Martins für ihr Engagement für das Schweriner Hospiz und lobte noch einmal die breite Unterstützung von interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei der Namensfindung. Als Dankeschön für ihr Engagement lud die Inhaberin des Hotels Niederländischer Hof, Martina Lux-Grella, die Namensgeber für das „Schweriner Hospiz am Aubach“ zum Abendessen in ihr Restaurant ein.

« zurück
Kontakt
Schweriner Hospizstiftung
Wismarsche Straße 298
19055 Schwerin
0172 7511035
info@hospizstiftung-schwerin.de
www.hospizstiftung-schwerin.de
Spenden-Konto
Schweriner Hospizstiftung
DE84 1405 2000 1728 9268 46
NOLA DE21 LWL
Sparkasse Mecklenburg-Schwerin
Spenden sind wichtig
Hospizarbeit wird durch ehrenamtliches Engagement und Spenden erst möglich gemacht. Spenden Sie, jede Spende hilft!
(Ihre Spende kann beim Finanzamt steuerlich geltend gemacht werden.)